Aktuelles - Wissenschaft

Die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Netzhaut befindet sich seit etwa 10 Jahren in einer epochemachenden Entwicklung. Neue Therapieformen wie die Photodynamische Therapie, die Injektion von Medikamenten in das Auge und verbesserte chirurgische Verfahren wurden entwickelt und haben die therapeutischen Möglichkeiten des Augenarztes stark erweitert. Eine Erblindung des Auges kann daher heute in den allermeisten Fällen verhindert werden.

Im Rahmen unserer Praxis nehmen wir sowohl an der Entwicklung als auch der klinischen Überprüfung neuer Verfahren zur Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Netzhaut in Form von Studien teil. Zur Zeit arbeiten wir an folgenden Projekten:

  • Validierung des von uns entwickelten Verfahrens zur Messung des Durchmessers der Netzhautgefäße an Autofluoreszenzbildern.
  • Anwendungsbeobachtung zur intraokularen Injektion von LucentisR bei Patienten mit feuchter Makuladegeneration.
  • Vergleich der Therapieeffekte bei Kombinations- und Monotherapie der feuchten AMD (Lucentis versus PDT plus Avastin)
  • Entwicklung eines operativen Verfahrens zur Therapie einer speziellen Form der trockenen AMD.

Die Ergebnisse unserer wissenschaftlichen Arbeit stellen wir regelmäßig im Rahmen des Münchner Angio Club (MAC) den augenärztlichen Kollegen zur Verfügung.

SUCHE...

Schrift vergrößern/verkleinern